Da gehen wir wieder hin Posted Juni 6, 2014

Off

Da gehen wir wieder hin

Heute haben wir  – 9 Personen – den Landgasthof Zickler zum Mittagessen besucht. Einer unserer Mitstreiter kannte das Lokal und hatte das auch vorgeschlagen. Das Lokal macht einen guten Eindruck, kein Schnickschnak, gemütlich, einladend.

Wir wurden sehr freundlich von der Chefin empfangen, der Tisch war reserviert. Es fiel auf, dass trotz des schlechten Wetters sich etliche Gäste eingefunden hatten.

Der Service kümmerte sich sofort um unslöblich auch, dass schon bei der Aufnahme der Bestellungen die spätere Zahlungsweise bzw. die Zusammengehörigkeit durch Nachfrage geklärt wurde.

Die bestellten Aperetiv wurden sehr schnell an den Tisch gebracht.

Die Bestellung für die Speisen aufgenommen, Sonderwünsche waren problemlos möglich.

Die Vorspeisen kamen zeitgleich an den Tisch. Wir hatten uns für die Empfehlung von der Tageskarte „Vorspeisenteller Zickler“ bzw. für den gratinierten Ziegenkäse entschieden. Die Portionen ausreichend, die Zusammenstellung des Vorspeisentellers sehr interessant.

Bei den Hauptgerichten wurden auch verschiedene Gerichte gewählt, vom Pastateller – sehr lecker – über Zucchinipicata und Loup de Mer bis hin zum Rindersteak bzw. Känguruhfilet die gesamte Bandbreite der Küche ausprobiert. Wir waren alle sowohl mit der Qualität, dem Geschmack, der Quantität und der Präsentation der Teller zufrieden. Auch beim Hauptgang kamen die Speisen fast zeitgleich an den Tisch. Zu den Hauptgerichten konnte man an der gut bestückten Salatbar  sich selbst bedienen.

Der aufmerksame Service fragt nach dem Abtragen der Teller auch nach unseren Dessertwünschen. Hier werden auf einer Tafel verschiedene saisonal verfügbare Desserts – als kleine Poertion für je 2 Euro – zum Kombinieren angeboten. Eine gute Idee, kann man doch nach Lust, Laune und Vorlieben sein Dolce selbst zusammenstellen.

Zu den Getränken: Die Getränkekarte bietet neben den üblichen Angeboten wie alkoholfreie Getränke oder Bier auch eine gut sortierte Weinkarte an. Die Weine sind nach Winzer geordnet. Die Preise durchweg moderat, wir entschlossen uns dann zu Flaschenweinen, je nach Gechmack und Vorlieben.

Fazit:

Ein gelungener Restaurantbesuch, den wir auf der hübschen Terrasse – dank Petrus – ausklingen ließen. Wir wurden nicht gedrängt, wir waren einfach Gäste die offentsichtlich willkommen waren. Gute Küche mit allerlei Facetten, nettes und freundliches Personal und ein ordentliches Preis-Leistungsverhältnis. da gehen wir wieder hin.